Navigation und Service

Umstieg von MAB2 auf MARC 21
Titeldaten ab 1. Juli weitestgehend kostenfrei und unter CC0-Lizenz

Pressemitteilung vom: 21. März 2012

Die Deutsche Nationalbibliothek vollzieht zum 1. Juli 2013 den angekündigten und mit den deutschsprachigen Bibliotheksverbünden abgestimmten Umstieg von MAB2 auf MARC 21. Datendienste werden ab diesem Zeitpunkt nicht mehr MAB2-basiert angeboten.

Bereits im Jahr 2004 hatte der Standardisierungsausschuss die für das deutschsprachige Bibliothekswesen richtungweisende Entscheidung verabschiedet, vom bisherigen Format MAB2 auf MARC 21 umzusteigen. Die kooperativ vorangetriebene Integration der bisherigen Normdateien Personennamendatei, Gemeinsame Körperschaftsdatei und Schlagwortnormdatei in die Gemeinsame Normdatei basiert auf dieser Entscheidung für MARC 21 und berücksichtigt, soweit absehbar, die künftigen Regelungen der RDA.

Ab 1. Juli 2012 stehen mehr als 11 Millionen Titelsätzeder Deutschen Nationalbibliothek unabhängig vom jeweils bezogenen Format zur kostenfreien Nutzung bereit.

Kostenpflichtig bleiben die Titeldaten des laufenden und des vorherigen Bibliografiejahrganges. Die Preise für diese Daten werden jedoch erneut um 25% gesenkt. Die neuen Preise werden zum 1. April 2012 veröffentlicht. Jeweils zum Jahreswechsel wird sich diese Grenze der kostenfrei nutzbaren Titeldaten um ein Jahr nach vorne verschieben. Schon seit dem Jahr 2010 wurden neben den Norm- und Kataloganreicherungsdaten auch die Titeldaten der Reihe O (Netzpublikationen) der Deutschen Nationalbibliografie sowie Titeldaten im Format RDF und oai_dc kostenfrei angeboten. Der Weg zu einem freien Zugang zu Norm- und Titeldaten wird damit konsequent weiterverfolgt.

Alle kostenfreien Daten werden – und dies ist ein weiterer Schritt in Richtung Open Data – darüber hinaus ab dem 1.7.2012 unter CC0-Bedingungen zur freien Nachnutzung angeboten. Für die Linked Data Services der Deutschen Nationalbibliothek gilt dies bereits seit Februar dieses Jahres.

Weitere Informationen über aktuelle Entwicklungen in den Datendiensten

Ansprechpartner

Pressesprecher

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main