Navigation und Service

Wer hat das Buch?

Pressemitteilung vom: 22. Februar 2012

Die Deutsche Nationalbibliothek füllt Bestandslücken mithilfe der Leipzigerinnen und Leipziger
Aktionstag am Tag der offenen Tür, Sonntag, 9. Oktober 2011, 10 - 16 Uhr

Seit fast 100 Jahren erfüllt die Deutsche Nationalbibliothek ihren auf Vollständigkeit angelegten Sammelauftrag. Einzelne Werke aber fehlen und sind kaum auf klassischen Wegen zu beschaffen, da es sich in der Regel um ältere und vergriffene Werke handelt, die nicht mehr im Buchhandel erhältlich sind. Am Tag der offenen Tür, dem 9. Oktober 2011, geht die Nationalbibliothek in Leipzig einen neuen Weg zur Ergänzung des Bestandes: Sie ruft die Leipziger Öffentlichkeit auf, die Lücken aus privaten Beständen zu füllen.

Gesammelt werden in der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig und Frankfurt am Main im Kern alle deutschen und alle deutschsprachigen Veröffentlichungen. 26 Millionen Medien sind so zusammengekommen. Die wenigen Lücken im Bestand lassen sich mit Hilfe des im Internet angebotenen Katalogs der Nationalbibliothek ermitteln. Wie das geht, beschreibt die Deutsche Nationalbibliothek unter www.dnb.de im Internet. Träger der Aktion ist der Förderverein der Deutschen Nationalbibliothek, die "Gesellschaft für das Buch". Sie zahlt für große Bücher EUR 5,00, für kleine Bücher EUR 3,00. Mit der umfassenden Sammlung und dauerhaften Archivierung von Text- und Tondokumenten ist die Deutsche Nationalbibliothek das kulturelle Gedächtnis Deutschlands. Ihr Freundeskreis, die "Gesellschaft für das Buch", unterstützt sie bei der Erfüllung ihrer vielfältigen Aufgaben. Informationen finden Sie unter www.dnb.de/foerderer.

Das vielfältige Veranstaltungsangebot zum "Tag der offenen Tür" lädt die Besucher zu einem Blick hinter die Kulissen in den historischen Gründungsbau und den kürzlich eröffneten vierten Erweiterungsbau am Deutschen Platz ein. Das Angebot umfasst Führungen im Erweiterungsbau, einen Blick in die Magazine, Informationen zur Bestandserhaltung, Führungen im Deutschen Musikarchiv, Mitmachaktionen für Kinder im Deutschen Buch- und Schriftmuseum und vieles mehr.

Ansprechpartner

Pressesprecher

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main