Navigation und Service

Virtuelle Ausstellungen

100 Jahre Erster Weltkrieg // Virtuelle Ausstellung der Deutschen Nationalbibliothek

Alltags- und Medienwelten des Ersten Weltkrieges und der Nachkriegszeit werden in der virtuellen Ausstellung "100 Jahre Erster Weltkrieg" erfahrbar. Ob Plakate oder Zeitungen – mehr als 200 Medienobjekte veranschaulichen die Bedeutung von Massenmedien im Zusammenhang mit dem Kriegs- und Revolutionsgeschehen. Die Ausstellung beleuchtet unter anderem die Bereiche Propaganda und Zensur. Beispielsweise können sich Besucherinnen und Besucher über die Rolle der Kinder- und Jugendliteratur in der Propagandamaschinerie des Ersten Weltkrieges informieren. Lebensmittelkarten und Plakatanschläge bezeugen außerdem den schwierigen, von Mangel geprägten Kriegs- und Nachkriegsalltag.

Mit dieser virtuellen Ausstellung macht die Deutsche Nationalbibliothek zugleich Exponate von Ausstellungen aus den Jahren 1915 bis 1919 erfahrbar.

Neben dem Einstieg über verschiedene Themenkomplexe ermöglicht ein Zeitstrahl einen Überblick zu den Ereignissen 1914 bis 1920. Ein Glossar ist zur Begriffsklärung angefügt.

Zur virtuellen Ausstellung "100 Jahre Erster Weltkrieg"

Information und Kontakt


Letzte Änderung: 22.2.2018

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main