Navigation und Service

Typendruck als Teiltechnik

Die große Innovation Gutenbergs, die zur Grundlage der massenhaften Vervielfältigung von Texten wurde, fand etwas zeitversetzt auch für den Notendruck Anwendung. Manche Drucker übertrugen anfangs nur das Liniensystem mit Hilfe von Metallstegen ins Buch. Die Notenzeichen wurden handschriftlich nachgetragen.

Zur Übersicht "Thomaner forever: Noten aufzeichnen – Klang speichern"

Psalterium davidis cum Hymnis

Psalterium davidis cum Hymnis Psalterium davidis cum Hymnis

Leipzig: Melchior Lotter 1518, Linien im Typendruck, Noten, handschriftlich nachgetragen
Deutsches Buch- und Schriftmuseum

Letzte Änderung: 23.10.2012

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main