Navigation und Service

Ausstellungen des Deutschen Buch- und Schriftmuseums

5.000 Jahre Mediengeschichte online // Virtuelle Ausstellung des Deutschen Buch- und Schriftmuseums der Deutschen Nationalbibliothek

Ob Kerbholz oder Entzifferung ägyptischer Hieroglyphen, ob Tattoo, Brief oder ein rollendes Bücherfass, Zensurlisten der katholischen Kirche, atlantische Unterseekabel oder Mr. Beans Ausflug in einen Lesesaal für mittelalterliche Handschriften, ob das stille Örtchen als Lektüreort oder die Utopie der Universalsprache: Die virtuelle Ausstellung "5.000 Jahre Mediengeschichte online" gibt mehr als 1.800 kleinere und größere Einblicke in die Geschichte der Medien und liefert pointiert erzählte Geschichten, Bilder, Filme und Audiobeiträge zu den elf Themenmodulen der Dauerausstellung "Zeichen – Bücher – Netze. Von der Keilschrift zum Binärcode".

Neben dem thematischen Einstieg bietet das Onlineangebot auch Zugang über einen Zeitstrahl, auf dem wichtige Innovationen, Ereignisse und Personen der Medienentwicklung vernetzt sind. In der Kürze von Twitter-Nachrichten liefert ein Glossar mit über tausend Begriffserläuterungen Hilfestellung bei der virtuellen Zeitreise. Ein digitales Besucherbuch wartet auf Fragen, Meinungen und Anregungen im aktiven Kontakt mit den Verantwortlichen dieser Präsentation.

Zur virtuellen Ausstellung "5.000 Jahre Mediengeschichte online"

Information und Kontakt

Letzte Änderung: 20.11.2017

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main