Navigation und Service

Museum zum Mitmachen

Schwarz auf Weiß: der Buchdruck

Welchen genialen Einfall hatte Johannes Gutenberg und wie wirkt seine Idee bis ins heutige Medienzeitalter? Der Meister der Druckkunst hat mit seiner revolutionären Idee die Welt verändert. Durch die Erfindung des Buchdrucks mit beweglichen Metalllettern Mitte des 15. Jahrhunderts schaffte Johannes Gutenberg die Möglichkeit, Texte mechanisch zu vervielfältigen. Bücher waren von nun an keine Luxusgüter mehr, sondern konnten in größerer Menge und viel preiswerter als Handschriften produziert werden.

Aktion: Der Linolschnitt ist eine Drucktechnik, die sich ausgezeichnet für Einsteigerinnen und Einsteiger eignet. Auf die Druckplatte aus Linoleum wird ein Motiv skizziert und mit einem Linolschnittmesser ausgearbeitet. Dabei ist Vorsicht geboten – die Messer sind scharf! Mit einer Schürze ausgerüstet wird die Linolplatte mit der Walze eingefärbt, und ihr werdet erstaunt sein, wie der seitenverkehrte Abdruck schließlich aussieht. Durch Nacharbeiten des Motivs und Ausprobieren verschiedener Druckfarben könnt ihr euren Zugang zur Druckkunst vervollständigen.

Alter: ab 5. Klasse

Lehrplanbezug: Geschichte, Kunst

Information und Voranmeldung:

Telefon: +49 341 2271-324

Letzte Änderung: 23.6.2017

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main