Navigation und Service

Datei hochladen (max. 50 MB)

Können Sie die Netzpublikation nicht auf dem eigenen Server zur Abholung durch die Deutsche Nationalbibliothek bereitstellen, haben Sie die Möglichkeit, sie hochzuladen. Die Publikation kann entweder aus einem einzelnen Dokument oder einer Archivdatei bestehen und darf eine Größe von 50 MB nicht überschreiten.

Sollte Ihre Publikation größer sein als 50 MB, können Sie die Publikation über einen Cloud-Speicher abliefern, z.B. über Dropbox, DFN-Cloud, ownCloud, das Cloudangebot im Mediencenter der Deutschen Telekom oder andere. Hierzu verwenden Sie die Option „Datei per URL abliefern“ des Webformulars. Dazu legen Sie die Publikation nur für kurze Zeit in den Cloud-Speicher und fügen den Link zu diesem Speicherort in das dafür vorgesehene Feld „URL“ im Webformular ein. Dabei ist es wichtig, dass der Link direkt zur Publikation führt und nicht zu einer Webseite des Cloud-Speicher-Anbieters. (Benutzt man z.B. Dropbox, erhält man diesen Link, indem man auf der Dropbox-Seite mit der Maus auf den ButtonDownload“ fährt und mit der rechten Maustaste das Kontextmenü aufruft. Dann klickt man auf „Link-Adresse kopieren“ und kann diese URL im Webformular verwenden.)
Nach ca. 15 Minuten sollte die Publikation an uns ausgeliefert sein und sie kann wieder aus dem Cloud-Speicher gelöscht werden.

Sollte Ihre Publikation größer sein als 50 MB und Sie haben nicht die Möglichkeit, die Datei auf einen Server bzw. in einen Cloud-Speicher zu legen, um sie per URL abzuliefern, wenden Sie sich bitte per E-Mail an den

Es können PDF-Dokumente, E-Books im EPUB-Format und Container- bzw. Archivdateien übertragen werden.Von ggf. mehreren vorliegenden inhaltsgleichen elektronischen Dokumentversionen wird nur eine archiviert. Die bevorzugten Dateiformate sind PDF/A und andere PDF-Versionen. Bitte liefern Sie uns keine unveröffentlichten, extra für uns hergestellten PDF-Versionen.

Für die Langzeitarchivierung des Archivexemplars benötigen wir ein Exemplar ohne Benutzungsbeschränkungen wie z.B. Passwortschutz, zeitlich begrenzter Zugriff, Online-Freischaltung, interaktive Elemente, die den Zugriff einschränken etc.. Diese erschweren die Archivierung erheblich.

Wenn Ihre Netzpublikation aus mehreren Dateien besteht, z.B. einer oder mehreren HTML-Seiten mit Bildern, packen Sie bitte alle zur Netzpublikation gehörenden Dateien in eine Containerdatei. In der Containerdatei sollte eine Startdatei enthalten sein, die ein Benutzer als erste anwählen soll, damit der Inhalt vollständig angezeigt werden kann. Von dieser Datei aus müssen alle anderen gelieferten Inhalte der Veröffentlichung erreichbar sein. Falls diese nicht vorhanden ist, kann sie wie unter Angaben zur Startdatei beschrieben erstellt werden.

Eine Archivdatei darf jedoch nicht mehrere Zeitschriften-Hefte oder Artikel aus unterschiedlichen Zeitschriften-Heften enthalten. Bitte liefern Sie diese stets einzeln ab. Es ist möglich, die Artikel eines Heftes in einer Archivdatei zusammenzufassen. Für die Langzeitarchivierung wird jedoch die Einzelablieferung empfohlen.

Klicken Sie auf "Durchsuchen" und wählen die Datei aus. Danach klicken Sie auf "Weiter". Nachdem die Datei hochgeladen wurde, geben Sie auf den nächsten Seiten die Daten zur Publikation ein.

Gegebenenfalls erhält man beim Hochladen eines Dokumentes die Fehlermeldung "Die Datei hat einen nicht unterstützten Dateityp". Dieses Phänomen tritt ausschließlich mit dem Browser Mozilla Firefox auf und ist als solches identifiziert. Ist im Firefox unter Extras --> Einstellungen --> Anwendungen der Dateityp "Adobe Acrobat Document (application/x-download)" aufgelistet, kommt es zur Fehlermeldung, da dieser Mime-Type fürs Hochladen nicht erlaubt ist. Da es sich hier um ein Browserproblem handelt, wird in diesem Fall empfohlen, auf den Internet Explorer auszuweichen, sollte die Netzpublikation nicht über eine URL abgeliefert werden können.

Hilfe

Letzte Änderung: 23.11.2016

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main