Navigation und Service

Benutzung für Menschen mit Behinderung

Leipzig

Die Deutsche Nationalbibliothek in Leipzig verfügt über Behindertenparkplätze direkt vor dem Gebäude. Der Behinderteneingang ist ausgewiesen. Die Lesesäle sowie die Cafeteria können über Aufzüge erreicht werden. Die Behindertentoilette befindet sich im Erdgeschoss.

Im Lesesaal für Geisteswissenschaften befindet sich ein frei zugänglicher Behindertenarbeitsplatz. Das Personal in den Lesesälen ist bei der Handhabung behilflich.

Die Bibliothek verfügt über einen speziell eingerichteten Platz für blinde und stark sehbehinderte Menschen. Nach telefonischer Absprache (Tel. +49 341 2271-453) können alle Angebote der Deutschen Nationalbibliothek genutzt werden. Es stehen Leselupe, Vergrößerungssoftware, Sprachausgabe, Braille-Tastatur und Scanner zur Verfügung. Blindenhunde dürfen mitgebracht werden.

Frankfurt am Main

Die Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt am Main verfügt über ausgewiesene Behindertenparkplätze in ihrer Tiefgarage (kostenpflichtig) und neben dem Gebäude in der Schlosserstraße. Der Zugang von der Tiefgarage zu den öffentlichen Räumen der Bibliothek ist über einen Aufzug möglich. Auch von den in der Schlosserstraße befindlichen Behindertenparkplätzen aus ist der Haupteingang gut zu erreichen.

Auf allen Ebenen sind Behindertentoiletten vorhanden und sämtliche Lesesäle, wie auch der öffentliche Bereich (Restaurant und Cafeteria) sind über Rampen und / oder mit Aufzügen zu erreichen.

Im Hauptlesesaal stehen zwei höhenverstellbare Tische zur Verfügung. Im Multimedialesesaal befindet sich ein speziell eingerichteter Platz für blinde und stark sehbehinderte Menschen. Blindenhunde dürfen mitgebracht werden.

Letzte Änderung: 20.03.2015

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main