Navigation und Service

Benutzung der Deutschen Nationalbibliothek

Die Deutsche Nationalbibliothek ist an ihren Standorten in Leipzig und Frankfurt am Main eine öffentlich zugängliche Bibliothek mit einem umfangreichen Dienstleistungsangebot.

In der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig finden die Benutzerinnen und Benutzer die seit 1913 in Deutschland erschienenen Werke sowie die deutschsprachige Literatur des Auslandes. Die Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt am Main erfüllt diesen Sammelauftrag seit 1945. Das Deutsche Musikarchiv in Leipzig sammelt die ablieferungspflichtigen Musikalien und Tonträger, ab 1993 steht ein weiteres Exemplar in Frankfurt zur Verfügung. Informationen zu weiteren Sondersammlungen finden Sie in der Übersicht der Lesesäle.

Die Deutsche Nationalbibliothek ist eine Präsenzbibliothek, das heißt, die Bestände können nur direkt vor Ort im Lesesaal benutzt werden.
Voraussetzung für die Zulassung zur Benutzung ist die Vollendung des 18. Lebensjahres und die Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses in Verbindung mit einer amtlichen Bestätigung des Wohnsitzes. Sie können sich vorab über die Online-Registrierung ein vorläufiges Benutzungskonto erstellen und erhalten dabei eine Benutzungsnummer für die Bestellung. Für die Benutzung werden Gebühren erhoben (Jahreskarte EUR 42,00; Monatskarte EUR 18,00; Tageskarte EUR 6,00 gültig bis zum Ablauf des nächsten Öffnungstages).
Geflüchtete aus Kriegs-und Krisengebieten können kostenlose Benutzungsausweise beantragen, die einen Monat lang gültig sind. Für die Anmeldung wird ein für Leipzig oder Frankfurt am Main geltender Aufenthaltstitel benötigt.

Da die Bestände im Magazin stehen und nicht frei zugänglich sind, ermitteln die Benutzerinnen und Benutzer im Katalog vor Ort oder via Internet das gewünschte Werk und bestellen dieses nach Eingabe der persönlichen Daten per Bestell-Button. An der Medienausleihe werden die Veröffentlichungen zur Benutzung in den Lesesälen bereitgestellt.

Umfangreiche Handbibliotheken in den Lesesälen sind frei zugänglich und können ohne vorherige Bestellung benutzt werden.

Außerdem besteht die Möglichkeit auf die Elektronische Handbibliothek mit ca. 500 festinstallierten Titeln aus allen Wissensgebieten zuzugreifen. Darüber hinaus können auf dem Archivserver befindliche Online-Ressourcen (bspw. E-Books, E-Paper, Hochschulschriften) genutzt werden.

Benutzung der Lesesäle
Bestellung von Medien
Benutzung für Menschen mit Behinderung
Leihverkehr

Befragung zur Benutzung der Deutschen Nationalbibliothek

Um sich besser auf die Bedürfnisse ihrer Besucherinnen und Besucher einstellen zu können, führte die Deutsche Nationalbibliothek im November 2016 erstmals eine Benutzungsbefragung durch. Mit insgesamt 1.942 Teilnehmerinnen und Teilnehmern lieferte die Umfrage aufschlussreiche Ergebnisse. Die Deutsche Nationalbibliothek möchte auch in Zukunft weitere Befragungen durchführen, um so ihren Service stetig verbessern zu können.

Zu den Ergebnissen der Benutzerbefragung 2016

Letzte Änderung: 18.09.2017

Kurz-URL: http://www.langzeitarchivierung.de/benutzung

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main