Navigation und Service

Die Massenentsäuerung auf dem Prüfstand

Ergebnisse des Projekts »Nachhaltigkeit der Massenentsäuerung von Bibliotheksgut«

Abschlusskonferenz am Dienstag, 26. Oktober 2010
Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main

Auf der Konferenz wurden die Untersuchungsergebnisse des Projekts erstmals umfassend vorgestellt und diskutiert. Darüber hinaus wurde ein Blick auf die Praxis der Massenentsäuerung in Polen, der Slowakei und den USA geworfen. Eine Podiumsrunde aus Vertretern deutscher Bibliotheken und Archive bezog anschließend Stellung zur Zukunft der Massenentsäuerung aus ihrer jeweiligen Perspektive. Mit über siebzig Teilnehmern aus Bibliotheks- und Archivwesen, Restaurierung und Unternehmen der Branche war die Konferenz gut besucht.

Konferenzprogramm (PDF, 92KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Die Ergebnisse der Konferenz sollen demnächst als Sonderband der »Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie« veröffentlicht werden. An dieser Stelle finden Sie vorab die Präsentationen und Vorträge einiger Referenten.

Andreas Mälck: Vorgeschichte - Wie das Projekt zustande kam (PDF, 19KB, Datei ist nicht barrierefrei)
Antje Potthast: Vorstellung der Projektergebnisse (PDF, 76KB, Datei ist nicht barrierefrei)
Paul Whitmore: Mass deacidification in the United States: Perceptions and practice (PDF, 34KB, Datei ist nicht barrierefrei)s
Tomasz Łojewski: Five years of mass-scale deacidification in Poland (PDF, 2MB, Datei ist nicht barrierefrei)
Svetozár Katuščák: Comparative evaluation of deacidification processes
Agnes Blüher: Qualitätskontrolle als Instrument zur Sicherung der Nachhaltigkeit
Ulrike Hähner: Die Bedeutung interdisziplinärer Zusammenarbeit bei der Verfahrensentwicklung und Durchführung von Mengenbehandlungen
Robert Kretzschmar: Aktionstage und eine Denkschrift. Zur Lobbyarbeit für die Erhaltung schriftlichen Kulturguts (PDF, 518KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Letzte Änderung: 14.03.2012

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main