Navigation and service

Inge Jens: Begegnungen mit Golo Mann

Press release:  October 13, 2011

Am 21. Oktober spricht Inge Jens über ihre persönlichen Begegnungen mit Golo Mann, den sie 1984 während der Arbeit an der Edition der Tagebücher Thomas Manns kennenlernte. Aus dieser ersten Begegnung ergaben sich viele freundschaftliche Gespräche.

Dr. Inge Jens ist bekannt als Herausgeberin der Tagebücher Thomas Manns und als Editorin von Briefwechseln. Soeben ist im Rowohlt Verlag der von ihr und Uwe Nauman herausgegebene Briefwechsel zwischen Heinrich Mann und Klaus Mann "Lieber und verehrter Onkel Heinrich" erschienen. Ihre Biografien über Katia Mann und Hedwig Pringsheim wurden Bestseller.

Als Historiker wirkte Golo Mann weit über den Kreis des Fachpublikums hinaus. Er war der Überzeugung, Geschichtsschreibung müsse lesbar sein "wie ein Roman". Seine Hauptwerke "Deutsche Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts" (1958) und die Biographie "Wallenstein" (1971), aber auch seine Essays setzten dies um und fanden ein Millionenpublikum.

Die Veranstaltung ist eine Begleitveranstaltung zu der Ausstellung "Golo Mann. Die Geschichte.", die noch bis 3. Dezember in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main zu sehen ist. Mit einer Vielzahl von Exponaten zeichnet die Ausstellung den bewegten Lebenslauf Golo Manns nach. Kindheit und Jugend, die Emigration aus dem nationalsozialistischen Deutschland, die Rückkehr nach Europa sowie den späten Erfolg als Historiker, Redner und Kommentator in der Bundesrepublik. Die von Tilmann Lahme kuratierte Ausstellung dokumentiert sowohl das Werk des Historikers Golo Mann als auch dessen Leistung als Publizist. Daneben wird aber auch der Mensch Golo Mann vorgestellt.

Am 21. und 22. Oktober findet die erste Tagung der Golo Mann-Gesellschaft statt. In der Deutschen Nationalbibliothek treffen sich Wissenschaftler, Zeitgenossen und Freunde Golo Manns.

21. Oktober 2011, 19 Uhr in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main
Der Eintritt ist frei. Anmeldung unter ausstellungen-frankfurt@dnb.de oder Tel. 069 1525-1905

This Page

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main