Navigation and service

Sammlung historischer Abspielgeräte

Die Sammlung historischer Abspielgeräte im Deutschen Musikarchiv bietet, auch wenn sie keineswegs vollständig ist, einen guten Überblick über die wichtigsten Abspieltechnologien in der Tonträgergeschichte. Der Erwerb von Sammlernachlässen und historischen Tonträgersammlungen brachte immer wieder auch Abspielgeräte, die zu den Sammlungen gehörten, in den Bestand des Musikarchivs. In der Dauerausstellung "Zur Geschichte des Tonträgers", die das Deutsche Musikarchiv seit einigen Jahren mit Unterstützung des Karstadt-Konzerns in seinen Räumen zeigt, bilden die historischen Abspielgeräte eine gute Ergänzung zu den ausgestellten Tonträgern und ihren Vorläufern.
Alle Geräte sind restauriert und betriebsbereit und bieten so die Möglichkeit, zu sehen und zu hören, wie bestimmte Tonträger abgespielt wurden und wie sie klangen. Unter den Abspielgeräten befinden sich einige seltene Stücke, wie z. B. das Heißluft-Trichtergrammophon Paillard Polyeucte Mod. 205, der Steck-"Duo-Art"-Reproduktions-Flügel der amerikanischen Firma Aeolion oder ein Mikiphone Pocket Phonograph, eines der kleinsten Grammophone, die jemals gebaut wurden.

Last update: 21.02.2012

This Page

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main