Navigation and service

Sammlung historischer Abspielgeräte

Elektrisches Schellackplatten-Abspielgerät, Firma: Telefunken

Typ: Bayreuth 37 W; Baujahr: 1937; Preis: 98 RM

Elektrisches Schellackplatten-Abspielgerät  Elektrisches Schellackplatten-Abspielgerät

Es handelt sich bei dem Gerät um eine "Untersatz-Schatulle für Rundfunkempfänger mit ausziehbarer Plattenspieleinrichtung, vollautomatischem Ausschalter, Nadelautomat und Lautstärkeregler". *
Das Gerät ist ein so genannter Direktläufer, d.h. der Plattenteller sitzt auf einer Achse mit dem Antriebsmotor. Das Gerät verfügt über eine elektrische Beleuchtung, die nur in ausgefahrenem Zustand aktiviert wird, und einen von außen bedienbaren Lautstärkeregler (wenn die Schatulle geschlossen ist).
Die "Untersatz-Schatullen für Rundfunkempfänger" wurden speziell für die Kombination mit einem Rundfunkgerät gebaut. Sie hatten keine eigenen Verstärker und waren als "Untersatz" für große Rundfunkgeräte konstruiert.
Der elektrische Tonabnehmer war für Stahlnadeln bestimmt und konnte um 180° gedreht werden, um die Abtastnadeln zu wechseln. "Das niederohmige Spulensystem in der Elektro-Schalldose gewährte weitgehende Brummfreiheit". (Original-Werbetext der Firma Telefunken von 1937).

Last update: 13.7.2012

This Page

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main