Navigation and service

Katalog der Deutschen Nationalbibliothek - Hilfe

1 Allgemeine Hinweise zum Katalog Firefox

1.1 Einfache Suche

Der einfachen Suche liegt der Suchschlüssel Alle Begriffe zugrunde.
Über ein Such-Plugin (Zusatzprogramm) kann die einfache Suche auch direkt über den Browser genutzt werden (für Firefox ab Version 2 und Internet Explorer ab Version 7).
Such-Plugin installieren

1.2 Erweiterte Suche

Die erweiterte Suche bietet die Möglichkeit, verschiedene Suchschlüssel zu kombinieren. Außerdem kann hier über die Registerkarten auf bestimmte Materialarten, Standorte / Kataloge oder Sachgruppen (ab 2004) eingeschränkt werden.

1.3 Expertensuche

Enthalten Suchergebnisse zu viele Treffer, kann in der einfachen Suche mittels Kommandosprache gezielter gesucht werden.

1.4 Browsen DDC

Seit 2006 bzw. 2007 wird in der Deutschen Nationalbibliothek der größte Teil der Titeldaten mit Notationen der Dewey-Dezimalklassifikation (DDC) erschlossen. Diese lassen sich über Browsen DDC recherchieren. Hier kann entweder anhand einer Baumstruktur gebrowst werden oder über Suchbegriffe bzw. eine bekannte DDC-Notation direkt die entsprechende Klassifikationsstelle aufgerufen werden. Durch das Anklicken der Trefferanzahl wird eine entsprechende Trefferliste im Katalog erzeugt.

1.5 Suchverlauf

Über den Suchverlauf lassen sich ältere Suchanfragen wieder aufrufen. Durch Logout wird der Suchverlauf automatisch gelöscht.

1.6 Meine Auswahl

Die Funktion "Meine Auswahl" bietet die Möglichkeit, einzelne Treffer oder ganze Suchanfragen abzulegen. Dies erfolgt über die Funktion "In meine Auswahl übernehmen", die rechts von der Trefferliste und der vollständigen Titelanzeige zu finden ist.
Listen, die unter "Meine Auswahl" zusammengestellt werden, lassen sich ausdrucken (max. Treffer 1-500) oder per E-Mail versenden (max. Treffer 1-1000). Auswahllisten, die im eingeloggten Modus erstellt werden, sind dauerhaft im Benutzerkonto gespeichert

1.7 Kombinierte Suche

Die Standardkombination ist das logische UND (Hund AND Katze weist Titel nach, die beide Suchwörter enthalten). Es können aber auch die Kombinationen ODER (Hund OR Katze weist Titel nach, die mindestens eines der beiden Suchwörter enthalten) und UND NICHT (Hund NOT Katze weist Titel nach, die den Begriff Hund, aber nicht den Begriff Katze enthalten) ausgewählt werden.

1.8 Trunkierung (Abkürzung) von Suchbegriffen

Suchbegriffe, die nicht genau bekannt sind, können mit Stern (*) am Ende der Suchwörter (Rechtstrunkierung) abgekürzt werden. Der Stern steht für kein bis beliebig viele Zeichen.

Beispiel: Mosambi* findet Mosambik, Mozambique

Eine Links- oder Innentrunkierung (*osambik / Mo*ambique) ist nicht möglich.

1.9 Anzeige der Suchergebnisse

Bei erfolgreicher Suche wird die Anzahl der Treffer und - bei mehr als einem Treffer - die Trefferliste mit maximal 10 Treffern pro Seite angezeigt. Bei jedem Titel wird in der Trefferliste der Standort bzw. Status angegeben:

Übersicht der Anzeigen in der Trefferliste
vorhanden in Leipzig
vorhanden in Frankfurt am Main
als Online-Ressource vorhanden
VerlagsinformationInformationsdatensatz ohne Bestand
VerlagsmeldungInformationsdatensatz ohne Bestand
AnkündigungVom Verlag gemeldete Neuerscheinung, Publikation noch nicht im Haus
Ohne BestandOhne Bestand in der Deutschen Nationalbibliothek

Rechts von der Trefferliste erscheint ein Menü, mit dem diese weiter eingeschränkt werden kann (auf bestimmte Materialarten, Standorte, Kataloge oder Normdateien). Außerdem besteht die Möglichkeit, die Trefferliste komplett in Meine Auswahl zu übernehmen, teilweise zu drucken (max. Treffer 1-500) oder als E-Mail (max. Treffer 1-1000) zu versenden.
Durch Klicken auf den einzelnen Titel kann die Vollanzeige aufgerufen und bei Bedarf der Titel in "Meine Auswahl" übernommen oder ausgedruckt werden. Außerdem kann der Titel für die Nutzung im Lesesaal bestellt werden.
Der Link "Lieferbar bei buchhandel.de?" (nur verfügbar bei Titeln mit ISBN) öffnet in einem neuen Fenster das Verzeichnis lieferbarer Bücher, über das der Titel, falls lieferbar, direkt im örtlichen Buchhandel zum Kauf bestellt werden kann.
Über den Link "Korrekturanfrage" können sämtliche Änderungsvorschläge direkt übermittelt werden.

1.10 Sortierung der Trefferliste

Die Trefferliste kann nach verschiedenen Kriterien jeweils auf- und absteigend sortiert werden. Dabei werden bei A-Z-Sortierungen Titeldaten, die mit Sonderzeichen oder Zahlen beginnen, an den Anfang gestellt: Sonderzeichen, 0-9, A-Z. Die Umlaute Ä, Ö, Ü werden unter Ae, Oe, Ue einsortiert (Beispiel: Oder, Ö/Oesterreich, Offenbach).

Folgende Sortierkriterien stehen zur Verfügung:

Datum: die Sortierung der Titeldaten erfolgt nach Erscheinungsjahr (bei Zeitschriften nach dem Jahr des Ersterscheinens), innerhalb eines Jahres wird nach Titel und dann nach Namen sortiert. Nach den Titeldaten sind die Archivalien einsortiert. Den letzten Teil der Trefferliste bilden die Normdaten, hier wird nach der Zeitangabe Beginn sortiert (Geburtsdatum, Gründungsjahr, Veranstaltungsdatum...).

Titel: die Sortierung der Titeldaten erfolgt nach Titel, identische Titel werden nach Erscheinungsjahr sortiert. Nach den Titeldaten sind die Archivalien einsortiert. Den letzten Teil der Trefferliste bilden die Normdaten, diese sind nach Namen/Bezeichnungen sortiert.

Name: die Sortierung der Titeldaten und Archivalien erfolgt gemeinsam nach der erstgenannten Person oder Organisation. Bei Namensgleichheit wird nach Erscheinungsjahr und Titel sortiert. Den zweiten Teil der Trefferliste bilden die Normdaten, diese werden nach Namen bzw. Bezeichnungen und bei Namensgleichheit nach der Zeitangabe Beginn sortiert (Geburtsdatum, Gründungsjahr, Veranstaltungsdatum...).

Interne ID-Nr.: die Sortierung erfolgt nach einer internen ID-Nr. Die Trefferliste ist auch hier in zwei Teile aufgeteilt, zuerst werden die Titeldaten aufgeführt, dann die Normdaten.

1.11 Verknüpfungen zwischen Datensätzen

In der Vollanzeige enthält der Titel verschiedene Links:

  • Personen, Schlagwörter und Organisationen können größtenteils angeklickt werden.
    Der Link führt zu dem entsprechenden Normdatensatz. Dort können die damit verknüpften Publikationen aufgerufen werden (Autor von / Beteiligt an…, Thema in… etc.).
  • Persistent Identifier sind dauerhafte eindeutige Nummern/Namen für Online-Ressourcen, z.B. Uniform Resource Name (URN), Digital Object Identifier (DOI). Über den dazu gehörenden Auflösungsdienst ermöglicht ein Persistent Identifier den Zugang zum Volltext.
  • Ein Teil der Titel enthält Links zu Inhaltstexten, Verlagsinformationen, Inhaltsverzeichnissen etc.
  • Über Gesamttitel kann der Titel einer Serie aufgerufen werden. Dort sind über "Zugehörige Publikationen" alle Titel der Serie zu finden.
  • Bei mehrteiligen Werken bestehen Verknüpfungen zwischen den einzelnen Bänden des Werkes (über den verlinkten Titel, z.B. Brockhaus-Enzyklopädie) und dem übergeordneten Datensatz (über "Zugehörige Bände", z.B. Band 1, A-Apt). Eine Bestellung in den Lesesaal kann nur von den einzelnen Bänden aus erfolgen.

1.12 Link zu diesem Datensatz

Jeder Datensatz im Katalog hat einen eindeutigen Link. Diese URL mit der Basisadresse http://d-nb.info/ zeigt immer auf die aktuelle Fassung des Datensatzes und kann als Favorit gespeichert oder in andere Systeme eingebunden werden.

Beispiel: http://d-nb.info/990064271
Ergebnis: Dieser Link führt zu dem Titeldatensatz "Erläuterungen zu Bertolt Brecht, Der gute Mensch von Sezuan / von Horst Grobe".

Beispiel: http://d-nb.info/gnd/118514768
Ergebnis: Dieser Link führt zu dem GND-Datensatz von "Brecht, Bertolt".

1.13 Hinweise zu den Links in PDF/A-Dokumenten

Die Hefte der Online-Zeitschrift Deutsche Nationalbibliografie werden als PDF/A-Dateien gespeichert. In der neuen Version Adobe® Reader® 9 bzw. Adobe® Acrobat® Pro können in PDF/A-Dateien keine Links mehr aufgerufen werden. Um die Dateien im "normalen" PDF-Modus anzuzeigen, verändern Sie bitte folgende Einstellung:

  • Adobe Reader öffnen
  • Bearbeiten
  • Grundeinstellungen
  • Dokumente
  • PDF/A-Anzeigemodus
  • Dokumente im PDF/A-Anzeigemodus anzeigen
  • "Nie" auswählen

1.14 Bestellung für den Lesesaal

Die gewünschte Literatur kann online aus der Vollanzeige des Treffers zur Einsicht in die Lesesäle bestellt werden. Für Bestellungen in Leipzig oder Frankfurt am Main benötigen Sie dafür eine Freischaltung für die Benutzung der Lesesäle.

Nach Aktivierung des Links "Bereitstellung in Leipzig/Frankfurt" wird das Online-Bestellformular angezeigt. In diesem sind bei bestimmten Medien ergänzende Angaben notwendig (z.B. der gewünschte Jahrgang einer Zeitschrift). Durch das Aktivieren des Bestellbuttons am unteren Ende der Bestellmaske wird die Bestellung ausgelöst. Auf dem Bildschirm erscheint die Information "Ihre Bestellung wurde übertragen."

Nach der Bestellung kann die gewünschte Literatur nach der Bereitstellungsfrist jeweils am angegebenen Standort eingesehen werden.

Medien, die als ausgeliehen gekennzeichnet sind, können vorgemerkt werden. Bei Zeitschriften, Loseblattausgaben und andere Sondermaterialien kann die Verfügbarkeit nicht garantiert werden. Bitte beachten Sie entsprechende Hinweise auf den Bestellseiten.

Bei Zeitschriften können maximal 6 gebundene Zeitschriftenbände oder 20 Einzelhefte bereitgestellt werden. Zur Dauerbenutzung können in der Regel nicht mehr als 10 Ausleihen und Bestellungen zur Verfügung gehalten werden.

Besonderheiten bei Lesesaalbestand: Ist die gewünschte Literatur in einem der Lesesäle frei zugänglich aufgestellt, ist keine Bestellung erforderlich. Die nach den Lesesälen angegebene Notation bezeichnet den Standort des gesuchten Titels:

Lesesaal Geisteswissenschaften : G 1026-2
Hauptlesesaal : 11.73.10/Sch

1.15 Bestellung für Speziallesesäle

Der Magazinbestand der folgenden Speziallesesäle in Leipzig ist nicht über den Katalog bestellbar:

Exil-Literatur, Sozialistica, Kartensammlung, Sammlung Dokumente Internationaler Organisationen, Sammlung Patentschriften

Bitte wenden Sie sich an die Information des jeweiligen Lesesaals. In der Regel können diese Bestände dann in kurzer Zeit bereitgestellt werden.

1.16 Bereitstellungsfristen und besondere Öffnungszeiten

In Leipzig:
Alle bis 14 Uhr eingehenden Bestellungen werden täglich (außer samstags) bis 14 Uhr bearbeitet. Die Bereitstellungsfristen betragen etwa 3 Stunden. Die nach 14 Uhr bestellten Medien stehen am nächsten Werktag (außer samstags) in der Regel gegen 11 Uhr zur Verfügung. Die Bereitstellung von Zeitschriften kann, der Aufstellung in unterschiedlichen Magazinbereichen und Gebäudeteilen geschuldet, bis zu einem Arbeitstag dauern.
Nutzung von Tonträgerbeständen an einem Samstag: Schallplatten und Schellackplatten sowie andere nicht-digitale Medien müssen bereits bis Donnerstag, 14 Uhr, bestellt werden.

Für alle Speziallesesäle (Exil-Literatur, Sozialistica, Kartensammlung, Sammlung der Musikalien und Tonträger, Sammlung Dokumente Internationaler Organisationen, Sammlung Patentschriften, Anne-Frank-Shoa-Bibliothek) und das Deutsche Buch- und Schriftmuseum gelten einheitliche Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag 09 – 18 Uhr

In Frankfurt:
Alle bis 14 Uhr eingehenden Bestellungen werden täglich (außer samstags) im stündlichen Rhythmus von 11 - 14 Uhr bearbeitet. Die Bereitstellungsfristen betragen etwa 3 Stunden. Die nach 14 Uhr bestellten Medien stehen am folgenden Tag ab 11 Uhr (außer samstags) zur Verfügung.

Der Speziallesesaal des Deutschen Exilarchivs ist von Montag bis Freitag von 10 - 18 Uhr geöffnet.

2 Suchschlüssel

2.1 Alle Begriffe

Über diesen Suchschlüssel können alle Wortfelder (Titel, Personen, Verlag, Schlagwörter etc.) und alle Nummernfelder (ISBN, ISSN etc.) recherchiert werden. Inhaltsverzeichnisse, Signaturen und codierte Angaben sind nicht enthalten.

Beispiel: effi briest fontane
Ergebnis: Fontane, Theodor: Effi Briest sowie alle weiteren Titel, die die eingegebenen Suchwörter in der Titelaufnahme aufweisen (z.B. Becker, Klaus: Erläuterungen zu Theodor Fontane, Effi Briest).

Hinweis: Dieser Schlüssel durchsucht fast alle Felder des Datensatzes. Er ist daher sowohl für die thematische Suche als auch für die Suche nach bekannten Titeln geeignet. Bei bekannten Titeln empfiehlt sich eine Kombination aus Titelstichwörtern und dem Namen des Autors.
Von diesem Suchschlüssel ausgenommen sind phrasenbasierte Felder (z.B. vollständiger Titel), Inhaltsverzeichnisse, Signaturen und Felder mit codierten Angaben. Für Recherchen in diesen Feldern verwenden Sie bitte die entsprechenden Suchschlüssel in der erweiterten Suche.

2.2 Titel

Suche mit Stichwörtern aus Titeln, Untertiteln und Gesamttiteln von Büchern, Zeitschriften, Serien etc.

Beispiel: ansichten clowns
Ergebnis: Böll, Heinrich: Ansichten eines Clowns sowie weitere Titel, in denen die eingegebenen Suchwörter im Titel enthalten sind (z.B. Poppe, Reiner: Erläuterungen zu Heinrich Böll, Ansichten eines Clowns).

Hinweis: Dieser Schlüssel durchsucht nur die verschiedenen Titelfelder eines Datensatzes. Er ist deshalb besonders zur Suche nach vom Titel her bekannten Werken zu empfehlen.

2.3 Person

Suche mit Personen (Autoren, Herausgeber, Mitarbeiter, gefeierte Personen bei Festschriften u. a.)

Beispiel: böll
Ergebnis: Werke von Böll, Heinrich; Böll, Martin etc. Es werden alle Titel angezeigt, bei denen eine Person mit diesem Nachnamen beteiligt ist.

Beispiel: böll, h*
Ergebnis: Werke von Böll, Hans-Berthold; Böll, Heinrich etc. Es werden alle Titel angezeigt, bei denen eine Person mit dem Nachnamen Böll und einem mit h beginnenden Vornamen beteiligt ist.

Beispiel: böll, heinrich*
Ergebnis: Es werden alle Werke der gesuchten Person angezeigt.

Hinweis: Wenn der Name nicht genau bekannt ist, kann mit »*« abgekürzt werden. Es werden auch Normdaten gefunden. Personen aus dem Bereich Historische Tonträger werden ausschließlich in der Form "Vorname Nachname" gefunden.
Abkürzungsliste der Interpreten-Funktionsbezeichnungen (PDF, 96KB, Not barrier-free file.), die auch gezielt über den Suchschlüssel "Codierte Angaben" kombiniert werden können.

2.4 Nummer

Die Suche mit einer meist eindeutigen Identifikations-Nummer ermöglicht die Suche nach speziellen Ausgaben einer Publikation (meistens einer einzigen zutreffenden Ausgabe). Eindeutige Identifikations-Nummern sind z.B.:

  • ISBN = International Standard Book Number (10-stellig oder 13-stellig)
  • ISSN = International Standard Serial Number
  • ISMN = International Standard Music Number
  • ISRN = International Standard Report Number
  • EAN = European Article Number
  • UPC = Universal Product Code
  • DOI = Digital Object Identifier
  • URN = Uniform Ressource Name [Persident Identifier]
  • Matrizen- oder Bestellnummer von Historischen Tonträgern

Beispiel:
Bücher:
ISBN: 10-stellig: 3-928832-04-2 oder 3928832042
13-stellig: 978-3-928832-04-5 oder 9783928832045
13-stelligen ISBNs finden auch die alten parallelen 10-stelligen ISBNs und umgekehrt.

Zeitschriften/Reihen:
ISSN: 0943-7576 oder 09437576

Musikalien:
ISMN: M-012-40322-7 oder m012403227
Matrizennr.: N202282
Spiegelnr.: M3-53197
Bestellnr.: 990

Reports:
ISRN: bmvgfbwm931
Reportnr.: IFI-HH-B84-82

Online Publikationen:
URN: urn:nbn:de:gbv:089-3321752945 oder urnnbndegbv0893321752945

Ergebnis: Alle Publikationen, welchen eine entsprechende Identifikations-Nummer zugeordnet ist.

Hinweise: Die Eingabe der Nummern ist mit und ohne Bindestrich, Doppelpunkt etc. möglich. Sie können mit »*« trunkiert werden. Der verlagsspezifisch feste Bestandteil der ISBN (vorderer Teil bis zum zweiten Bindestrich) kann als Synonym des Verlagsnamens angesehen werden (mit 3-931801* bzw. 978-3-931801* findet man z.B. alle mit ihrer ISBN erfassten Veröffentlichungen des Forum-Verlages Leipzig). Der hierarchische Aufbau der URN ermöglicht die Einschränkung auf einen bestimmten Namensraum (mit urn:nbn:de:0008* erhält man z.B. im Katalog entsprechend verzeichnete Online-Publikationen des Projektes Nestor; mit urn:nbn:de:bsz:93* erhält man online publizierte Hochschulschriften der Universität Stuttgart).

2.5 Schlagwörter

Suche mit Hilfe von Schlagwörtern

Schlagwörter sind normierte Bezeichnungen, die den Inhalt eines Werkes zusammenfassend wiedergeben. Dabei kann es sich um Sachinhalte handeln sowie um Personen, geografische Gebiete, Organisationen u .a., die das betreffende Werk zum Thema hat.

Beispiel:
umweltverträglichkeit
umweltverträgliches produkt
umweltverträglich*
dumas, alexandre
arbeitsvertrag cd-rom

Ergebnis: Titel, denen ein Schlagwort zugeordnet wurde, das den eingegebenen Suchbegriff enthält.

Hinweis: Wenn die Begriffe nicht genau bekannt sind, kann mit »*« abgekürzt werden. Zu den Schlagwörtern zählen auch die so genannten Formschlagwörter, die den Dokumenttyp (z. B. mit CD-ROM, Wörterbuch, Bildband, Lehrbuch, Kongress) beschreiben. Sie können als Suchbegriffe verwendet werden. Für die Schlagwortvergabe galten im Laufe der Zeit unterschiedliche Regeln. Die Übergänge sind fließend. Nicht allen, aber einem großen Teil der Werke wurden Schlagwörter zugeordnet.

2.6 Organisation

Suche mit Stichwörtern aus Organisationsnamen

Beispiel: geschichtswerkstatt
Ergebnis: alle Titel, an denen eine Organisation mit dem Begriff Geschichtswerkstatt im Namen beteiligt ist (z.B. Geschichtswerkstatt <Jena>)

Hinweis: Wenn die Schreibweise des Begriffes nicht genau bekannt ist, kann mit »*« abgekürzt werden. Zu den Organisationen zählen: Gesellschaften, Vereine, Verbände, Parteien, Hochschulen, Institute, Firmen, Kirchen, Staaten, Länder, Gemeinden, Ministerien, Behörden, Musikgruppen, Orchester, Chöre etc.

2.7 Verleger/Firma, Ort

Suche mit Stichwörtern aus dem Namen der Verlage / Firmen und der Verlagsorte

Beispiel: kiepenheuer köln
Ergebnis: alle Titel, bei denen die beiden Suchbegriffe in den Verlegerangaben enthalten sind.

Hinweis: Wenn der Name nicht genau bekannt ist, kann mit »*« abgekürzt werden. Die Namen von Verlagen und Orten bzw. deren Schreibweisen sind mitunter Änderungen unterworfen oder nur abgekürzt erfasst (Verlag wird oft mit "Verl." abgekürzt und ist dann nur so suchbar). Verlagsnamen, die aus Eigennamen bestehen, werden nur mit dem Nachnamen aufgenommen (z.B. wird der "Peter Lang Verlag" nur als "Lang" angegeben).

2.8 Hochschulschriftenvermerk

Suche mit Stichwörtern aus dem Hochschulschriftenvermerk

Dieser Suchschlüssel dient zur Suche bzw. zur Eingrenzung nach Hochschulschriften (z. B. Dissertationen und Habilitationen).

Beispiel: diss* univ* berlin
Ergebnis: Dissertationen, die an den Universitäten in Berlin eingereicht wurden

Beispiel: Sachgruppe 720 Hochschulschriftenvermerk: diss*
Ergebnis: Dissertationen der Sachgruppe Architektur

Beispiel: Sachgruppe 610 Hochschulschriftenvermerk: habil* berlin
Ergebnis: Habilitationen der Sachgruppe Medizin, die in Berlin eingereicht wurden

Hinweis: Die Erschließung (von Hochschulschriften) hat sich im Herbst 2015 geändert. Der Hochschulschriftenvermerk umfasste bis dahin meist folgende Angaben:

  1. Ort der Einrichtung
  2. abgekürzter Name der Einrichtung (meist univ für Universität, techn hochsch für Technische Hochschule etc.)
  3. abgekürzter Begriff Dissertation oder Habilitation (meist diss oder habil)
  4. Jahr der Einreichung

Beispiel für einen Hochschulschriftenvermerk: Leipzig, Univ., Diss., 1985

Ab Herbst 2015 werden die Begriffe des Hochschulschriftenvermerks nicht mehr abgekürzt, sondern ausgeschrieben. Der Hochschulschriftenvermerk umfasst ab diesem Zeitpunkt meist folgende Angaben:

  1. Charakter der Hochschulschrift (Dissertation, Habilitationsschrift etc., in normierter Form)
  2. Name der Institution (in Form der Vorlage)
  3. Jahr

Beispiel für einen Hochschulschriftenvermerk:
Dissertation, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, 2018

Um alle Datensätze gleichermaßen in die Suche einzubeziehen, empfiehlt es sich, die Suchbegriffe mit "*" abzukürzen.

2.9 Signatur/Standort

Suche nach Signaturen und Standorten in Lesesälen bzw. Sondersammlungen

Signatursuche: Signaturen dürfen Sonderzeichen und Leerzeichen enthalten.

Beispiele:
D 4547
dzb86724
Z 1996 B 63
Ergebnis: Publikationen mit den zugehörigen Signaturen (D 45/47, DZb 86/724, Z 1996 B 63) werden angezeigt

Standortsuche: Die Standortsuche erfolgt mit den Kurzbezeichnungen der Lesesäle (siehe Liste) oder den Aufstellungsnummern in den Lesesälen (Notation).

Beispiel: Standort: 21.52*
Ergebnis: Titel zur Geschichte der Bildhauerei, die im Freihandbestand in den jeweiligen Lesesälen verfügbar sind.

Aufstellungsnotation der Lesesäle in Frankfurt am Main

Beispiel: Schlagwort: Radiologie Standort: lsn
Ergebnis: Titel aus dem Bereich der Radiologie, die als Freihandbestand im Lesesaal Naturwissenschaften (lsn) verfügbar sind.

Beispiel: Sachgruppe: 510 Standort: zls
Ergebnis: Titel aus dem Bereich der Mathematik (Sachgruppe 510), die im Zeitschriftenlesesaal (ZLS) verfügbar sind.

Liste der Standorte in den Lesesälen:

Leipzig
StandortSuchschlüssel
Sammlung Sozialisticasoz
Lesesaal Geisteswissenschaftenlsg
Lesesaal Naturwissenschaftenlsn
Lesesaal Techniklst
Kartensammlungkartensammlung
Informationsdienste (Auskunft)auskunft
Multimedia-/Zeitschriften-Lesesaalmzls
Deutsches Buch- und Schriftmuseumdbsm + Erweiterungen: dbsm*
Musiklesesaalmubi
Sammlung Internationaler Dokumentesid
Sammlung Exil-Literaturexil
Handbibliothek der Sammlung Sozialisticahbsoz
Leipziger Handbibliothek der Exilsammlunghbexil
Elektronische Handbibliothekehb
Frankfurt am Main
StandortSuchschlüssel
Hauptlesesaalhls
Zeitschriftenlesesaalzls
Multimedialesesaalmls
Deutsches Exilarchivexilarchiv
Elektronische Handbibliothekehb

Mit diesem Suchschlüssel können auch bestimmte Archivalientypen mit Hilfe feststehender Notationsteile gesucht werden. Die Notationen beginnen mit Buchstaben, die innerhalb eines jeden Nachlasses dieselbe Hauptgliederung ergeben:

A Werke (Manuskripte; Typoskripte; Belegexemplare)
B Korrespondenzen (=Briefe)
B.01 Briefe an den Nachlasser
B.02 Briefe des Nachlassers
B.03 Briefwechsel mit dem Nachlasser
B.04 Briefe Dritter
B.05 Briefwechsel Dritter
C Lebensdokumente, Sachakten
D Sammlungen/Varia

Beispiel: b
Ergebnis: alle Datensätze, die den Titel Korrespondenzen haben.

Beispiel: b.02
Ergebnis: alle Datensätze mit Briefen, die der Bestandsbildner verfasst hat.

2.10 Codierte Angaben

Suche mit SWD-Sachgruppen, Ländercodes, Sprachencodes, Entitätencodes und anderen Codes und Abkürzungen

SWD-Sachgruppe
Beispiel: Schlagwörter: alkohol Codes: 9.3b
Ergebnis: Titel über Alkohol in Zusammenhang mit Bevölkerung, Sozialstruktur, Soziale Situation, Soziale Bewegungen.

Ländercode
Beispiel: Schlagwörter: städtebau Codes: XA-FI
Ergebnis: Titel über den Städtebau in Finnland

Sprachencode
Beispiel: Titel: sommernachtstraum Codes: eng
Ergebnis: Es werden alle Titel mit dem eingegebenen Suchwort angezeigt, bei denen entweder die Sprache der Veröffentlichung oder die Sprache des Originals (bei Übersetzungen) Englisch ist.

Hinweis: Mit den SWD-Sachgruppen kann ein sachlicher Bezug und den Ländercodes ein geografischer bzw. ethnografischer Bezug hergestellt werden. Sowohl die SWD-Sachgruppe als auch der Ländercode werden erst seit 1990 vergeben.

Mit Hilfe des Sprachencodes kann ein Bezug hinsichtlich der Sprache der Veröffentlichung hergestellt werden. Der Sprachencode wird seit ca. 1995 vergeben.

Nicht alle Codes werden in den Vollanzeigen im Katalog angezeigt.

Systematikcodes (PDF, 1MB, Not barrier-free file.)
Ländercodes (PDF, 76KB, Not barrier-free file.)
Sprachencodes (PDF, 95KB, Not barrier-free file.)
Entitätencodes (PDF, 93KB, Barrier-free file)
Abkürzungen von Instrumenten, Vokalstimmen und Funktionen: urn:nbn:de:101-2008041105 (RAK-Musik, Anlage 4a-4c, S. 111-113)

2.11 Sachgruppe

Suche mit Sachgruppen der Deutschen Nationalbibliografie

Beispiel: Schlagwörter: Virus und Sachgruppe: 004 oder Sachgruppe: 28
Ergebnis: Titel über Computerviren in der Sachgruppe Informatik

Hinweis: Die verwendeten Sachgruppen - eine Einteilung nach Sach- bzw. Themengebieten - haben sich im Laufe der Jahre geändert. Wenn eine Recherche nach Sachgruppen durchgeführt werden soll, die auch vor 2004 erschienene Titel einschließt, muss sowohl mit den neuen als auch mit den alten Sachgruppen recherchiert werden.
Ein Titel kann mehrere Sachgruppen erhalten: es wird immer eine Hauptsachgruppe für die erste und wichtigste thematische Zuordnung vergeben, möglich ist zusätzlich die Vergabe von Nebensachgruppen für weitere thematisch sinnvolle Zuordnungen. Die Suche kann durch die beiden Suchschlüssel "Hauptsachgruppe" und "Nebensachgruppe" eingegrenzt werden. Auf die ab 2004 gültigen DDC-Sachgruppen kann auch über die Registerkarte Sachgruppen in der Erweiterten Suche eingeschränkt werden; dabei werden die bis 2003 gültigen Sachgruppen über eine Konkordanz in die Recherche einbezogen.

Seit 2004 verwendete DDC-Sachgruppen:

DDC-Sachgruppen für den Neuerscheinungsdienst und die Reihen A, B, C, H und O der Deutschen Nationalbibliografie ab 2013 mit enthaltenen DDC-Klassen (auf Grundlage der 23. Ausgabe der DDC)
DDC-Sachgruppen ab Bibliografie-Jahrgang 2004 für die Reihen M und T der Deutschen Nationalbibliografie mit enthaltenen DDC-Klassen

Bis 2003 verwendete Sachgruppen:

Sachgruppen der Deutschen Nationalbibliografie bis 2003

Weitere Informationen zu den DDC-Sachgruppen:

Gliederung der Deutschen Nationalbibliografie und des Neuerscheinungsdienstes (inkl. Konkordanz zwischen den ab 2004 und bis 2003 verwendeten Sachgruppen)
DDC-Sachgruppen der deutschsprachigen Nationalbibliografien: Deutsche Nationalbibliografie, Das Schweizer Buch, Österreichische Bibliografie : Leitfaden zu ihrer Vergabe. - 2014, Version 1.1, Stand: 01. Juni 2014. - ISBN 978-3-941113-41-1 urn:nbn:de:101-2014050500

2.12 DDC-Notation

Suche mit Hilfe von bekannten Notationen der DDC Deutsch

Diese werden von der Deutschen Nationalbibliothek seit 2006 bzw. 2007 für den größten Teil der Titeldaten vergeben. Gesucht werden neben der vollständigen DDC-Notation auch deren Bestandteile (z.B. aus den Hilfstafeln).

Beispiel: 796.9
Ergebnis: Alle Titel mit exakt der Notation 796.9, also alle Titel der Klasse "Eis- und Schneesport" allgemein.

Beispiel: 796.9*
Ergebnis: Alle Titel, deren Notation mit 796.9 beginnt, also alle Titel der Klasse "Eis- und Schneesport" und deren Unterklassen (z.B. 796.91 Eislauf, 796.9094322 "Eis- und Schneesport in Thüringen").

Beispiel: T2--4341
Ergebnis: Alle Titel, deren Notation den Bestandteil T2--4341 (Hilfstafel 2: "Hessen") enthält.

Beispiel: T2--4341*
Ergebnis: Alle Titel, deren Notation den Bestandteil T2-4341 und deren Unterklassen (z.B. T2--434125 "Landkreis Kassel") enthält.

Hinweis: Wenn die DDC-Notation nicht bekannt ist, bietet sich der Einstieg über Browsen (DDC) an.

2.13 Jahr

Einschränken der Suche auf ein oder mehrere Erscheinungsjahr(e) bzw. einen Erscheinungszeitraum

Beispiel:
1948-1980 (zwischen 1948 und 1980 erschienen)
1976- (ab 1976 erschienen)
1955 (im Jahr 1955 erschienen)

Ergebnis: Titel, die in den jeweiligen Jahren oder Zeiträumen erschienen sind.

Hinweis: Der Suchschlüssel kann nur für die weitere Eingrenzung einer Suche und nicht für eigenständige Suchaktionen verwendet werden. In den Suchergebnissen sind oft noch weitere Datensätze enthalten, die kein Erscheinungsjahr bzw. keinen Erscheinungszeitraum besitzen und deshalb auf diesem Weg nicht herausgefiltert werden können.

2.14 Deutsche Nationalbibliografie

Suche nach Veröffentlichungen anhand einer Kalenderauswahl in den Reihen der Deutschen Nationalbibliografie

Beispiel: Reihe: A von: 14.06.2010 bis: 20.06.2010
Ergebnis: Titel, die in dem ausgewählten Zeitraum in der Deutschen Nationalbibliografie verzeichnet wurden.

Hinweis:

  • Reihe A (Monograf